Barcelona-Trainer Xavi schätzt Disziplin und Pünktlichkeit. Einer seiner talentiertesten Spieler, Ousmane Dembélé, scheint dies jedoch nicht so genau zu nehmen.
Ousmane Dembélé
Ousmane Dembélé möchte beim FC Barcelona bleiben. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ousmane Dembélé (24) hat eine Trainingseinheit des FC Barcelona verpasst.
  • Dabei legt Trainer Xavi (41) viel Wert auf Pünktlichkeit und Diszplin.
  • Der französische Angreifer fällt aber immer wieder negativ auf.

Seit 2017 spielt Ousmane Dembélé für den FC Barcelona. Der Franzose ist in dieser Zeit schon mehrmals negativ aufgefallen. Zu spät ins Training kommen und mit dem Auto über Strassen zu rasen, ist nichts Aussergewöhnliches in seinem Leben.

Nun hat er laut mehreren spanischen Medienberichten wieder ein Training verschlafen. Er hat das einzige für Vormittag angesetzte Training der Woche verpasst. Erst nach einem Anruf eines Mitarbeiters hat sich Dembélé auf den Weg gemacht.

Dem neuen Trainer der Katalanen, Xavi, ist es wichtig, dass sich seine Mannschaft schon 90 Minuten vor der Trainingseinheit trifft. Dies gehört zu einer seiner «Zehn goldenen Regeln».

Ausserdem überwacht der Verein die Social-Media Aktivitäten der Spieler. Auch müssen sie alle auf einen «Personal Trainer» verzichten.

Xavi nennt Ousmane Dembélé einen der besten Spieler

«Er könnte der beste Spieler der Welt auf seiner Position sein. Ousmane Dembélé muss noch viel arbeiten, er hat das Potenzial, sich bei Barcelona als Weltklassespieler zu etablieren. Aber er muss beständig sein.» So der Trainer über das Ausnahmetalent.

Mehr zum Thema:

FC Barcelona Trainer Ousmane Dembélé