Der FC Schalke 04 hat nach langer Suche offenbar einen Abnehmer für Amine Harit gefunden.
Amine Harit steht vor einem Wechsel nach Frankreich. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa
Amine Harit steht vor einem Wechsel nach Frankreich. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • S04-Sportdirektor Rouven Schröder wollte den Wechsel aber noch nicht bestätigen.

Wie die französische Zeitung «L'Équipe» berichtet, steht der marokkanische Offensivspieler vor einem Wechsel zu Olympique Marseille. Demnach sollen sich beide Fussball-Clubs auf ein Leihgeschäft für den bis 2024 an den Bundesliga-Absteiger gebundenen 24-Jährigen geeinigt haben.

S04-Sportdirektor Rouven Schröder wollte den Wechsel aber noch nicht bestätigen. «Amine ist auf dem Weg, da sind wir in guten Gesprächen. Es ist aber noch nichts vollzogen, es gibt noch ein paar Treppchen, die wir zu besteigen haben», sagte Schröder bei Sport1.

Harit gehört zum Kreis jener Spieler, die der finanziell angeschlagene Revierclub aufgrund ihrer gut dotierten Verträge abgeben will. In den Planungen von Trainer Dimitrios Grammozis hatte er deshalb in dieser Saison keine Rolle mehr gespielt. Harit war 2017 für rund acht Millionen Euro vom FC Nantes nach Gelsenkirchen gewechselt.

Mehr zum Thema:

Olympique Marseille Bundesliga Schalke Trainer