Doch noch ein Titel für Juve und Superstar Cristiano Ronaldo. Der entthronte Meister holt sich den Cup-Sieg – und der Portugiese sorgt für das Foto des Abends.
Juventus Turin Ronaldo
Goalie-Legende Gianluigi Buffon stemmt den Pokal in die Höhe. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Dejan Kulusevski und Federico Chiesa schiessen Juve zum Cup-Sieg.
  • Nati-Spieler Remo Freuler muss mit Atalanta Bergamo als Verlierer vom Platz.

Juventus Turin nutzt eine von zwei Möglichkeiten, um die verkorkste Saison noch zu retten. Im Coppa-Final gewinnt die «alte Dame» mit 2:1 gegen Atalanta Bergamo und sichert sich den Pokal.

Federico Chiesa trifft nach 73 Minuten zum entscheidenden 2:1 gegen das Team von Nati-Spieler Remo Freuler.

Atalanta Bergamo - Juventus Turin
Gianluigi Buffon und Trainer Andrea Pirlo umarmen sich nach dem Cup-Sieg.
Juventus Turin
Ronaldo posiert erstmals mit dem Pokal in Italien.
Atalanta
Atalanta-Trainer Gian Piero Gasperini tröstet seine Spieler nach der Final-Niederlage.
Remo Freuler
Remo Freuler ist am zwischenzeitlichen Ausgleich für Bergamo beteiligt.
Juventus
Federico Chieso trifft zum entscheidenden 2:1.

Für Juve ist es der dreizehnte Cupsieg – der erste seit dem Jahr 2018. Und damit auch der erste für Cristiano Ronaldo, der erst kurz darauf nach Turin wechselte. Der Titel ist Balsam für die Seele des portugiesischen Superstars, der in dieser Saison häufig kritisiert wird.

Kuscheln mit dem Pokal

Auf der Rückreise nach Turin lässt sich Ronaldo mit dem Pokal ablichten. Der 36-Jährige kuschelt auf dem Schnappschuss mit der Trophäe. Und fordert seine 288 Millionen Follower auf, eine möglichst originelle Bild-Beschreibung zu liefern.

Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo kuschelt mit dem Pokal. - instagram/@cristiano

Gut möglich, dass dieser Titel für «CR7» nicht nur der einzige in dieser Saison ist. Sondern auch sein letzter mit Juventus. Die Zeichen stehen auf Abschied, gleich mehrere Vereine buhlen um die Dienste des teuren Superstars.

Ronaldo verlädt seine Autos

Ein weiteres Indiz: Erst Anfang Woche taucht ein Video auf, in dem er seine Luxus-Autos verladen lässt. Doch wohin geht die Reise? Unter anderem seine Ex-Clubs ManUtd und Real Madrid sollen an ihm interessiert sein.

Ronaldo sieht zu, wie seine 7 Autos von einer berühmten portugiesischen Umzugsfirma verladen werden. Mitten in der Nacht. Wohin führt die Reise der verfrachteten Luxusautos von CR7? - Twitter/@persemprecalcio

In dieser Saison hat der enttrohnte italienische Serienmeister nur noch ein grosses Ziel. In der letzten Runde soll noch die Qualifikation für die Champions League geschafft werden.

Soll Cristiano Ronaldo die Turiner verlassen?

Dazu muss Juventus auswärts gegen Bologna gewinnen. Und auf einen Ausrutscher von Napoli (gegen Verona) oder Milan (gegen Bergamo) hoffen.

Mehr zum Thema:

Atalanta Bergamo Champions League Real Madrid Juventus Ronaldo