Bochums Trainer Thomas Reis muss seine erfolgreiche Mannschaft für das nächste Spiel in der Fussball-Bundesliga am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim 1. FC Köln umbauen.
Fehlt dem VfL Bochum in Köln: Cristian Gamboa (l). Foto: Swen Pförtner/dpa
Fehlt dem VfL Bochum in Köln: Cristian Gamboa (l). Foto: Swen Pförtner/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Gamboa hatte sich die Verletzung am vergangenen Samstag beim ersten Bochumer Saisonsieg gegen den FSV Mainz 05 (2:0) zugezogen und wurde am Mittwoch operiert.

Rechtsverteidiger Cristian Gamboa steht dem VfL wegen einer Armverletzung nach Vereinsangaben in den nächsten Wochen nicht zur Verfügung. «Es ist schade, dass Gamboa ausfallen wird. Sonst spricht nichts dagegen, in Köln mit derselben Mannschaft wie gegen Mainz zu spielen», sagte Reis.

Gamboa hatte sich die Verletzung am vergangenen Samstag beim ersten Bochumer Saisonsieg gegen den FSV Mainz 05 (2:0) zugezogen und wurde am Mittwoch operiert. Für Gamboa könnte Herbert Bockhorn in die Startelf rücken.

Mit dem Schwung aus dem Sieg gegen Mainz will Aufsteiger Bochum auch im Auswärtsspiel punkten. «Wir wissen jetzt, dass wir mithalten können. Wir haben eine gute Ordnung und wollen mit unserer Art und Weise auch in Köln bestehen», erklärte Reis. Gegen das Team von FC-Coach Steffen Baumgart, mit dem Reis vor einigen Jahren die Ausbildung zum Fussballlehrer absolviert hat, erwartet er eine anspruchsvolle Aufgabe: «Die Kölner haben gezeigt, dass sie mutig spielen und aktiv verteidigen.»

Mehr zum Thema:

1. FC Köln Bundesliga Trainer