Fussball-Nationaltorwart Marc-André ter Stegen wird nach seiner Operation im Mai am rechten Knie möglicherweise ein vorzeitiges Comeback wagen.
Barcelonas Torhüter Marc-André ter Stegen könnte schon am kommenden Sonntag wieder auf dem Platz stehen. Foto: Joan Monfort/AP/dpa
Barcelonas Torhüter Marc-André ter Stegen könnte schon am kommenden Sonntag wieder auf dem Platz stehen. Foto: Joan Monfort/AP/dpa - dpa-infocom GmbH

Der 29 Jahre alte Keeper könnte schon am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Getafe das Tor des FC Barcelona hüten, berichteten die Fachzeitung «AS» und andere Medien unter Berufung auf Clubkreise. Ter Stegen habe am Freitag das Training mit der Gruppe wiederaufgenommen, fühle sich gut und könne es nicht abwarten, wieder zu spielen, schrieb «AS».

Der Deutsche war am 20. Mai an der Patella-Sehne im rechten Knie operiert worden und hatte deshalb unter anderem die EM und den Saisonstart des FC Barcelona verpasst. Sein Comeback war eigentlich erst für Mitte September erwartet worden. «AS» betonte, über eine vorzeitige Rückkehr werde Trainer Ronald Koeman zusammen mit Torwart-Coach Ramón de la Fuente und den Clubärzten erst am Samstag nach den Trainingsbeobachtungen der kommenden Tage beraten.

Auch ohne ter Stegen und den zu Paris Saint-Germain gewechselten Superstar Lionel Messi (34) ist der FC Barcelona in der Primera División vorerst weiterhin ungeschlagen. Nach dem 4:2-Sieg zum Liga-Auftakt gegen San Sebastián holte das Team am Samstagabend allerdings mit viel Glück ein 1:1 bei Athletic Bilbao.

Mehr zum Thema:

Marc-André ter Stegen Paris Saint-Germain Athletic Bilbao Ronald Koeman FC Barcelona Lionel Messi Trainer Liga