Kapitän Christopher Trimmel bleibt auch in der kommenden Saison bei Union Berlin.
Hat seinen Vertrag bei Union Berlin verlängert: Christopher Trimmel. Foto: Andreas Gora/dpa POOL/dpa
Hat seinen Vertrag bei Union Berlin verlängert: Christopher Trimmel. Foto: Andreas Gora/dpa POOL/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Rechtsverteidiger spielt seit 2014 bei Union und schaffte als Kapitän 2019 den Aufstieg in die erste Liga.

Der österreichische Nationalspieler einigte sich mit dem Fussball-Bundesligisten über eine Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages. Über die Laufzeit des neuen Kontraktes teilte der Verein nichts mit. Union berichtete in einer Club-Mitteilung über «intensive Gespräche» mit dem 34 Jahre alten Trimmel.

Der Rechtsverteidiger spielt seit 2014 bei Union und schaffte als Kapitän 2019 den Aufstieg in die erste Liga. «Für uns geht es darum, Union in der Bundesliga zu etablieren und den ersten zwei Spielzeiten weitere hinzuzufügen. Das ist und bleibt eine anspruchsvolle Aufgabe, der ich mich gerne stelle», wurde Trimmel in der Mitteilung zitiert.

Indes hat Stadtrivale Hertha BSC den Vertrag mit dem brasilianischen Nationalspieler Matheus Cunha um ein weiteres Jahr verlängert. «Ja, ich kann es bestätigen», sagte Sportdirektor Arne Friedrich. «Mehr Details will ich nicht nennen.» Die Berliner schweigen gewöhnlich zu Einzeleinheiten in den Verträgen ihrer Profis. So ist öffentlich nicht klar, wie lange der 21 Jahre alte Spielmacher nun an den Hauptstadtclub gebunden ist.

Einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge läuft der neue Vertrag von Cunha nun bis Sommer 2025. Sein bisheriger Marktwert von rund 30 Millionen Euro werde so weiter steigen. Verschiedene Medien hatten zuletzt immer wieder über das Interesse von Clubs wie Leeds United, AS Monaco, SSC Neapel oder Atalanta Bergamo berichtet.

Aufgrund einer Bänderverletzung im Sprunggelenk wird Cunha am Samstag (15.30 Uhr/Sky) im letzten Saisonspiel bei der TSG Hoffenheim nicht mehr für Hertha dabei sein. Mit der Erlaubnis seines Clubs reiste er mit der Familie bereits nach Brasilien. Für Berlin erzielte Cunha in dieser Spielzeit sieben Tore und bereitete bei insgesamt 27 Bundesliga-Einsätzen sechs weitere Treffer vor.

Mehr zum Thema:

Atalanta Bergamo Bundesliga SSC Neapel AS Monaco Liga Euro