Japan übetrumpft die Mongolei in der WM-Quali mit 14:0. Bremen-Stürmer Yuya Osako versenkt drei Treffer.
yuya osako
Yuya Osako ist der einzige Nationalspieler den Werder Bremen zu seiner Nationalmannschaft reisen lässt. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Japan spielte in der WM-Quali 2022 gegen die Mongolei.
  • Die Mannschaft gewann mit 14:0 und führt die Gruppe F derzeit an.
  • Bremen-Stürmer Yuya Osako schoss drei Tore.

Die japanische Fussball-Nationalmannschaft hat auf dem Weg zur WM 2022 in Katar einen Sieg in zweistelliger Höhe gefeiert.

Das Team um Bremens Yuya Osako und Frankfurts Daichi Kamada bezwang den klaren Aussenseiter Mongolei mit 14:0 (5:0). Bremen-Stürmer Osako erzielte dabei drei Tore, Mittelfeldmann Kamada traf vor seiner frühen Auswechslung einmal.

Japan war seit der WM 1998 für jede Endrunde qualifiziert. Die Mannschaft führt die Gruppe F in der aktuellen Quali-Phase mit fünf Siegen aus fünf Spielen und 27:0 Toren an. Die Mongolei belegt den letzten Platz.

Neben Gastgeber Katar hat Asien für die WM 2022 vier direkte Startplätze. Über ein interkontinentales Playoff-Duell kann ein weiterer erspielt werden.

Mehr zum Thema:

WM 2022 Playoff