St. Pauli steht derzeit zuoberst in der Tabelle der 2. Bundesliga. Grund für HSV-Legende Uwe Seeler, dem Stadtrivalen ein Lob auszusprechen.
uwe seeler
Uwe Seeler, Ehrenspieler der Fussball-Nationalmannschaft und HSV-Ikone. Foto: Axel Heimken/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • HSV-Legende Uwe Seeler lobt Stadtrivalen St. Pauli.
  • Sollte der Tabellenführer der 2. Bundesliga aufsteigen, würde er ihn «beglückwünschen».
  • Der Hamburger SV steht derzeit nur auf Platz sieben.

Fussball-Ikone Uwe Seeler erweist sich auch angesichts der verschobenen Machtverhältnisse im Hamburger Fussball als bekannt fairer Sportsmann.

«Wenn St. Pauli es schaffen sollte, werde ich sie beglückwünschen. Dann hätten sie es ja auch verdient», sagte der 84-Jährige der «Bild»-Zeitung bezüglich Aufstieg in die Bundesliga.

Sein Hamburger SV nimmt dagegen mit fünf Punkten Rückstand Platz sieben ein. «Es sieht zurzeit nicht gut aus bei meinem Verein – der Fussball ist echt mau. So wird es niemals raufgehen, das kann nicht klappen», meinte der Vizeweltmeister von 1966.

«Ich wäre schon sehr traurig, wenn es erneut mit dem Aufstieg nicht klappen sollte.» Der HSV hatte in drei Zweitliga-Jahren den Aufstieg jeweils als Tabellenvierter verpasst.

Mehr zum Thema:

Bundesliga HSV