Eine Kopfverletzung von Mittelfeldspieler Felix Götze hat das 1:1 (1:0) des Fussball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern beim MSV Duisburg überschattet.
Kaiserslauterns Felix Götze zog sich in der Partie beim MSV Duisburg eine Verletzung am Kopf zu. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archiv
Kaiserslauterns Felix Götze zog sich in der Partie beim MSV Duisburg eine Verletzung am Kopf zu. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archiv - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie Kaiserslauterns Pressesprecher Stefan Rosskopf der Deutschen Presse-Agentur nach Abpfiff mitteilte, war Götze nach Spielende in der Kabine aber bei Bewusstsein und ansprechbar.

Götze war bei der Partie in der 86. Minute in einem Kopfballduell mit Duisburgs Rolf Feltscher zusammengeprallt, blieb zunächst regungslos liegen und musste anschliessend vom Platz getragen werden.

Wie Kaiserslauterns Pressesprecher Stefan Rosskopf der Deutschen Presse-Agentur nach Abpfiff mitteilte, war Götze nach Spielende in der Kabine aber bei Bewusstsein und ansprechbar. Der 23-Jährige wurde zu genaueren Untersuchungen in ein Duisburger Krankenhaus gebracht. Über die genaue Diagnose will der FCK am Dienstag informieren.

Seine Familie, die das Spiel im Stadion verfolgte, sei Rosskopf zufolge ebenfalls bei ihm. Für Götze ist es bereits die zweite Kopfverletzung in dieser Saison. Im August erlitt er im Spiel bei Viktoria Berlin einen Haarriss im Schädel, der ihn zu einer mehrwöchigen Pause zwang.

Mehr zum Thema:

Stadion