Im Juli findet die Frauenfussball-EM in England statt, wobei zuerst England gegen Österreich antritt. Bereits jetzt stösst das Event auf grosse Resonanz.
Champions League
Das Uefa-Logo und im Vordergrund der Pokal der Champions League. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In 100 Tagen – am 6. Juli – startet die Frauenfussball-EM in England.
  • Bereits jetzt ist die Hälfte der 700'000 Eintrittskarten verkauft.

Die UEFA hat 100 Tage vor dem Start der Frauenfussball-Europameisterschaft den offiziellen Ticketverkauf gestartet. Sie darf sich schon über eine Rekord-Resonanz freuen. Durch Bestellungen im Vorfeld sei bereits mehr als die Hälfte der 700'000 Eintrittskarten vergeben.

Dies teilte die Europäische Fussball-Union am Montag mit. «Dieser Sommer wird ein Paradigmenwechsel für den europäischen Frauenfussball». Dies sagte die frühere deutsche Nationalspielerin und UEFA-Frauenfussball-Chefin Nadine Kessler angesichts der grossen Resonanz.

Zuerst tritt England gegen Österreich an

Die EM wird am 6. Juli mit der Partie England gegen Österreich im Old Trafford von Manchester eröffnet.

fußball-europameisterschaft der frauen
Martina Voss-Tecklenburg, Trainerin des deutschen Fussball-Nationalteams der Frauen. - Zac Goodwin/PA Wire/dpa

Das deutsche Team von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg trifft in seinen Gruppenspielen auf Dänemark (8. Juli), Spanien (12. Juli) und Finnland (16. Juli).

Schon jetzt ist klar, dass die Rekord-Marke bei einer EM deutlich übertroffen werden wird. Sie steht bei 240'000 Zuschauern beim Turnier 2017 in den Niederlanden.

Mehr zum Thema:

Martina Voss-Tecklenburg Old Trafford