Bayer Lerverkusen gewinnt in Mainz mit 3:0 und lässt Gerardo Seoane aufatmen. Urs Fischer grüsst mit Union vorerst vom Leaderthron.
Gerardo Seoane Bundesliga
Im vierten Liga-Spiel holt Gerry Seoane mit Leverkusen die ersten Punkte. - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Seoane und Fischer feiern mit ihren Teams deutlich Siege.
  • Für Bayer ists der erste Dreier, für Union bereits der dritte.

Urs Fischer gelingt mit Union Berlin ein fast perfekter Start in die dritte gemeinsame Bundesliga-Saison. Nach dem beeindruckenden 6:1-Auswärtssieg gegen Aufsteiger Schalke 04 steht der Klub nach vier Runden mit zehn Punkten da.

Mit den Toren kurz vor und kurz nach der Pause zum 4:1 sorgte Union Berlin für die Vorentscheidung gegen die eigentlich stark aufspielenden Schalker um den Schweizer Cedric Brunner. Sheraldo Becker und Sven Michel, der in der Schlussphase mit einem Doppelschlag noch auf 6:1 erhöhte, trafen je zweimal für die bemerkenswert effizienten Berliner. Am kommenden Samstag folgt für Fischers Truppe die grosse Bewährungsprobe im Spitzenspiel gegen Bayern München.

Gerardo Seoane, der zweite Schweizer Coach in der Bundesliga, kam mit Bayer Leverkusen zum ersten Erfolgserlebnis der Saison nach vier Niederlagen in Meisterschaft und Cup. Beim 3:0 in Mainz profitierte der Champions-League-Teilnehmer von den Fehlern der Gastgeber. Der Niederländer Jeremie Frimpong schoss das 2:0 und 3:0 noch in der ersten Halbzeit. Nach der Pause verteidigten die Leverkusener den Vorsprung auch auf Kosten von zwei Platzverweisen.

Der Zürcher Meistertrainer André Breitenreiter benötigte bei Hoffenheim nicht lange, um das Erfolgsrezept vom Zürichsee nach Sinsheim zu bringen. Gegen Augsburg gab es den dritten Sieg in Folge. Der 1:0-Siegtreffer von Dennis Geiger mit vorangegangener herrlicher Kombination erinnerte an das, was der FCZ letzte Saison zeigen konnte.

Mit neun Punkten liegt Hoffenheim einen Zähler hinter Union Berlin und punktgleich mit Dortmund, das auf das traumatische 2:3 gegen Bremen einen mühevollen 1:0-Erfolg bei Hertha Berlin folgen liess. Neuzugang Anthony Modeste traf in der 32. Minute mit einem starken Kopfball. Mindestens gleich grossen Anteil am Sieg wie der französische Torschütze hatte Gregor Kobel. Der Schweizer Keeper parierte mehrmals grandios.

Mehr zum Thema:

Bayer Leverkusen Bayern München Gerardo Seoane Hertha Berlin Urs Fischer Bundesliga Schalke FC Zürich