Der FC Ingolstadt kann sein Relegationsheimspiel gegen den VfL Osnabrück vor Zuschauern austragen.
Der FC Ingolstadt 04 darf in der Relegation vor Zuschauern spielen. Foto: Armin Weigel/dpa
Der FC Ingolstadt 04 darf in der Relegation vor Zuschauern spielen. Foto: Armin Weigel/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Beim Relegationsspiel zwischen Ingolstadt und Osnabrück sind 250 Zuschauer zugelassen.

Wie der Fussball-Drittligist mitteilte, sind zusätzlich zu den Mitarbeitern des Vereins 250 Zuschauer am Donnerstag (18.15 Uhr/ZDF und DAZN) im Stadion zugelassen. Die Plätze würden unter den Dauerkarteninhabern verlost.

«In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt und der Stadt haben wir erreicht, dass wir unter Beachtung der Hygienemassnahmen eine gewisse Anzahl an Plätzen belegen können und ausserdem auch unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ins Stadion lassen dürfen», sagte Ingolstadts Geschäftsführer Manuel Sternisa.

Das Rückspiel findet am Sonntag (13.30 Uhr/ZDF und DAZN) beim Tabellendrittletzten der 2. Bundesliga statt.

Mehr zum Thema:

Abstimmung Bundesliga Stadion ZDF