Manchester United hat zwar einen neuen Trainer – aber noch keine neuen Stars. Cristiano Ronaldo soll darum hässig sein. Und über einen Wechsel nachdenken.
Ronaldo
Bisher wartet Cristiano Ronaldo bei Manchester United vergeblich auf neue Stars. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut portugiesischen Quellen ist Ronaldo sauer über die Transferpolitik bei ManUtd.
  • Der 37-Jährige soll deshalb über eine Luftveränderung nachdenken.
  • In Spanien kursiert ein wildes Gerücht in Zusammenhang mit Bayern München.

Die erste Saison nach seiner Rückkehr zu Manchester United verläuft ungewohnt erfolglos für Cristiano Ronaldo. Trotz 24 Toren in 38 Spielen bleibt der 37-Jährige ohne Titel mit den «Red Devils». Für den Portugiesen kein haltbarer Zustand.

Obwohl er zuletzt betont, bei Manchester bleiben zu wollen, werden die Wechsel-Gerüchte jetzt wieder lauter. Denn: «CR7» ist sauer auf die Transferpolitik seines Clubs!

Zwar ist mit Erik ten Hag ein neuer Trainer da – doch auf grosse Einkäufe wartet man bisher vergeblich. Wunschstürmer Darwin Nunez wechselt von Benfica zwar in der Premier League, schliesst sich aber Liverpool an.

Ronaldo
Ronaldo soll bei ManUtd nicht mehr glücklich sein. - dpa

Laut dem portugiesischen Portal «Record» denkt der Europameister von 2016 deshalb ernsthaft über einen Wechsel nach. Wie das Blatt berichtet, hat er dem Verein sogar ein Ultimatum gestellt! Dabei hat er sich erst kürzlich positiv über den neuen Trainer geäussert. «Die Dinge müssen sich so ändern, wie er es will, ich wünsche ihm das Beste!»

Spanier behaupten: «Ronaldo im Fokus von Bayern München!»

Doch wohin würde es den portugiesischen Superstar ziehen, sollte er ManUtd wirklich verlassen? Seine Mutter Dolores träumt seit Jahren von einer Rückkehr zu Sporting Lissabon. Doch die spanische «AS» bringt jetzt ein neues Gerücht in Umlauf – und das wäre ein Transferhammer.

Ronaldo bei Bayern München – würde das passen?

Denn: Die Spanier behaupten, Bayern München interessiere sich für den 37-Jährigen! Beim FCB könnte der Portugiese Robert Lewandowski ersetzen, sollte dieser seinen Barça-Wechsel durchsetzen.

Bayern München
Bayern München hat erst gerade Sadio Mané vom FC Liverpool verpflichtet. - dpa

Allerdings würde das Gehalt des Superstars den bajuwarischen Budget-Rahmen wohl sprengen. Sehr unwahrscheinlich, dass man sich bei den Bayern nach Sadio Mané auch noch «CR7» leisten kann...

Mehr zum Thema:

Robert Lewandowski Sporting Lissabon Manchester United Bayern München Premier League Liverpool Trainer Mutter Ronaldo FC Basel