Der brasilianische Fussballclub EC Bahia ist auf dem Weg an ein Auswärtsspiel, als plötzlich ein Sprengsatz im Bus explodiert. Mehrere Spieler wurden verletzt.
Bus
Das Loch im Bus nach der Explosion. - Twitter / @ECBahia

Das Wichtigste in Kürze

  • Der EC Bahia ist auf dem Weg zu einem Spiel der Regionalmeisterschaft.
  • Plötzlich explodiert ein Sprengsatz im Mannschaftsbus.
  • Dabei werden mehrere Spieler verletzt.

Mehrere Spieler des brasilianischen Fussballclubs EC Bahia sind nach dessen Angaben bei der Explosion eines Sprengsatzes im Mannschaftsbus verletzt worden. Sie waren auf dem Weg zu einem Spiel in der Regionalmeisterschaft.

«Der besorgniserregendste Fall ist der des Torwarts Danilo Fernandes. Dieser wurde von einem Granatsplitter im Gesicht getroffen. Er wurde bereits in ein Krankenhaus gebracht», hiess es in einem Tweet des Clubs am Donnerstag (Ortszeit). Dazu waren Bilder von einem Loch im Bus und blutverschmierten Sitzen zu sehen.

Der Linksverteidiger Matheus Bahia erlitt dem Sportportal «Globoesporte» zufolge zudem Schnittwunden im Arm. Auch der Angreifer Marcelo Cirino konnte nicht spielen. Ein Auto, das neben dem Bus des EC Bahia fuhr, wurde laut «Globoesporte» ebenfalls getroffen. Verdächtige waren Anhänger des Clubs, der in der vergangenen Saison in die zweite Liga abgestiegen war.

Der EC Bahia war unterwegs zu einem Spiel in der Copa do Nordeste, der Meisterschaft des Nordosten Brasiliens. Sie spielten gegen den FC Sampaio Corrêa in der Arena Fonte Nova in Salvador. Die Mannschaft trat an, um «mit Würde und Professionalität die Farben Bahias auf dem Feld zu vertreten.» So der Trainer Guto Ferreira nach dem Spiel.

Mehr zum Thema:

Trainer Marcelo Danilo Liga Explosion