Einem Bericht der «Bild» zufolge hat Felix Magath Angreifer Ishak Belfodil aus dem Kader von Hertha BSC für das Meisterschaftsspiel gegen den FC Augsburg gestrichen.
Verzichtet gegen Augsburg auf Angreifer Ishak Belfodil: Hertha-Coach Felix Magath.
Verzichtet gegen Augsburg auf Angreifer Ishak Belfodil: Hertha-Coach Felix Magath. - Sören Stache/dpa

Der 30 Jahre alte Mittelstürmer stand in den ersten beiden Partien unter Magath jeweils noch in der Startformation des schwer abstiegsbedrohten Fussball-Bundesligisten aus Berlin. Vor einer Woche beim 1:4 im Hauptstadt-Derby gegen den 1. FC Union war Belfodil nach gut 20 Minuten für den verletzten Steven Jovetic eingewechselt worden.

Bis zur offiziellen Bekanntgabe der Aufstellung würden sie üblicherweise keine Informationen zum Kader herausgeben, hiess es von der Hertha am Samstag vor der Partie (15.30 Uhr/Sky) auf Anfrage.

Der «Bild» zufolge sollen fehlender Wille und mangelnde Körpersprache im Abstiegskampf die Gründe für Magaths Entscheidung gewesen sein, Belfodil in dem wichtigen Spiel in Augsburg nicht für das Aufgebot zu berücksichtigen. Den Verantwortlichen seien Zweifel an der Einsatzbereitschaft des 30 Jahre alten Angreifers gekommen, der im August vergangenen Jahres von der TSG 1899 Hoffenheim zur Hertha gewechselt war.

Mehr zum Thema:

1899 Hoffenheim Felix Magath