Die späte Niederlage der AS Monaco gegen Olympique Lyon sorgt nach Abpfiff für Zündstoff. Die Teams liefern sich eine Massenschlägerei!
Heftige Tumulte nach dem Spiel zwischen Monaco und Lyon. - YouTube / BeIN Sports USA

Das Wichtigste in Kürze

  • Gleich viermal muss der Schiri nach der Schlägerei zwischen Monaco und Lyon Rot zeigen.
  • Mit der späten Niederlage platzt der Meistertraum der Monegassen wohl vorzeitig.

Wähend der Meister in den meisten Ligen schon gekürt ist, läuft in Frankreich ein spannendes Titelrennen.

Gleich vier Teams haben vor dem vergangenen Wochenende noch theoretische Titelchancen. Und mit Lyon und der AS Monaco treffen zwei davon im Direktduell aufeinander.

Weil Olympique sich kurz vor Schluss mit 3:2 durchsetzt, platzt der grosse Meistertraum der Monegassen.

Das Team von Trainer Niko Kovac verliert dabei nicht nur das Spiel – sondern auch die Nerven! Nach dem Abpfiff kommt es zur grossen Massenschlägerei.

AS Monaco
Nach dem Spiel liegen die Nerven bei der AS Monaco blank. - Keystone

Gleich viermal zückt der Schiedsrichter die Rote Karte, je zweimal pro Team! Pellegri und Geubbels von Monaco, sowie die Lyon-Spieler Marcelo und de Sciglio, sitzen die nächsten Spiele auf der Tribüne.

AS Monaco muss Meisterträume wohl beerdigen

Schon während dem Spiel fliegt Lyons Caqueret mit Gelb-Rot vom Platz. Doch die AS Monaco kann aus der 20-minütigen Überzahl keinen Profit schlagen.

AS Monasco
Rayan Cherki (Mitte) entscheidet das Spiel gegen die AS Monaco zugunsten von Lyon. - Keystone

Nach 89 Minuten ist es der 17-jährige Lyon-Joker Rayan Cherki, der mit dem 3:2 die Meisterhoffnungen Monacos wohl endgültig zerstört.

Fünf Punkte liegen die Monegassen jetzt hinter Leader Lille – nur noch drei Spiele stehen auf dem Programm.

Wer wird Meister in Frankreich?

Die Meisterschaft machen der LOSC und Top-Favorit PSG wohl unter sich aus. Ein Zähler trennt die beiden Clubs – zu einem Direktduell kommt es nicht mehr.

Ligue 1SpSNUTorePkt
1.OSC Lille LogoOSC Lille362331062:2279
2.Paris Saint-Germain LogoParis Saint-Germain36248480:2876
3.AS Monaco LogoAS Monaco36238574:4174
4.Olympique Lyon LogoOlympique Lyon362151074:3873
5.Olympique Marseille LogoOlympique Marseille3615101150:4456
6.RC Lens LogoRC Lens3615101155:5156
7.Stade Rennes LogoStade Rennes3615111049:3855
8.HSC Montpellier LogoHSC Montpellier3613121158:6150
9.OGC Nizza LogoOGC Nizza361415747:4949
10.FC Metz LogoFC Metz3612141042:4546
11.AS Saint-Etienne LogoAS Saint-Etienne361215942:5345
12.SCO Angers LogoSCO Angers361216837:5344
13.Stade Reims LogoStade Reims369121541:4442
14.Stade Brestois 29 LogoStade Brestois 29361118750:6440
15.Girondins Bordeaux LogoGirondins Bordeaux361119637:5539
16.Racing Strassburg LogoRacing Strassburg361018846:5738
17.FC Lorient LogoFC Lorient361018847:6638
18.FC Nantes LogoFC Nantes368151342:5337
19.Olympique Nîmes LogoOlympique Nîmes36919838:6435
20.FCO Dijon LogoFCO Dijon36324924:6918

Mehr zum Thema:

Olympique Lyon Niko Kovac Trainer Marcelo AS Monaco