Der kanadische FC Toronto aus der MLS wird im Training von einem speziellen Besucher überrascht. Plötzlich steht ein Alligator auf dem Trainingsplatz.
Alligator-Alarm im Training beim Toronto FC. - Twitter / @TorontoFC

Das Wichtigste in Kürze

  • Der FC Toronto spielt in der amerikanischen MLS.
  • Während der Corona-Krise sind die Profis in Florida einheitlich stationiert.
  • Auf dem Trainingscamp stürmt plötzlich ein Alligator über den Platz.

Eigentlich ein ganz normaler Tag in Orlando: Die Spieler des FC Toronto versammeln sich auf dem Camp zum Training. Der kanadische Verein ist aufgrund von strengen Corona-Massnahmen in Kanada in Florida stationiert.

Toronto FC
Der Toronto FC spielt in der amerikanischen MLS. - Keystone

Der MLS-Teilnehmer befindet sich mitten im Training. Plötzlich werden die Profis aber an den Einheiten gehindert – von einem Alligator!

Das Reptil stürmt kurzerhand den Platz und zwingt die Spieler in einen grossen Sicherheitsabstand. Ein Club-Verantwortlicher versucht mit einem Buggy das Tier zu vertreiben. Schlussendlich kann das Tier abtransportiert werden.

FC Toronto nimmt es mit Humor

Der amerikanische Erstligist aus Kanada nimmt den Vorfall mit viel Humor. Und stellen den Alligator kurzerhand als Neuverpflichtung vor.

FC Toronto
Der FC Toronto reagiert gelassen auf den Vorfall. - Twitter/@TorontoFC

«Toronto FC hat mit Ale Gator eine leihweise Kurzzeitverpflichtung abgeschlossen. Der Deal ist mit dem Alligator-Geld zustande gekommen», scherzt der Club auf Twitter.

Mehr zum Thema:

Twitter Coronavirus