Der 1. FC Köln startet unter neuer sportlicher Leitung in die Mission Wiederaufstieg. Trainer Timo Schultz muss nach dem Abstieg seinen Posten räumen.
1. FC Köln Schultz
Der 1. FC Köln hat den Vertrag mit Trainer Timo Schultz nicht verlängert. Harry Langer/dpa - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Timo Schultz muss als Trainer des FC Köln gehen.
  • Sport-Boss Christian Keller sieht Bedarf an neuen Impulsen im Trainerteam.
  • Die Nachfolge beim 1. FC Köln ist noch offen.
Ad

Nach dem Abstieg des 1. FC Köln aus der deutschen Bundesliga ist nun auch das Ende von Trainer Timo Schultz offiziell. Der ehemalige FCB-Trainer, der erst im Januar die Position von Steffen Baumgart übernahm, muss nach nur 18 Spielen gehen.

«Wir haben unser Ziel – den Klassenerhalt – nicht erreicht. Daher halte ich es für richtig, dass jemand anderes einen Neuanfang startet», sagt Schultz. Auch seine Co-Trainer André Pawlak und Kevin McKenna verlassen den Verein.

Köln trennt sich von Trainer Timo Schultz: Die richtige Entscheidung?

Sport-Boss Christian Keller erklärt: «Wir haben uns viel Zeit genommen, um die Rückrunde mit Timo aufzuarbeiten. Wir sind übereinstimmend der Ansicht, dass wir in die Zweitliga-Saison mit neuen Impulsen im Trainerteam starten müssen». Er dankte Schultz für seinen Einsatz beim Bundesliga-Absteiger.

Schultz wollte – aber der 1. FC Köln nicht

Schultz wäre zwar gewillt gewesen, die Arbeit beim Absteiger fortzusetzen. Sein Vertrag ist für die zweithöchste Spielklasse aber nicht mehr gültig. Zudem hat der Ex-Basel-Trainer auch den Rückhalt in der Klub-Führung verloren. Der Vorstand um Präsident Werner Wolf soll gegen eine weitere Zusammenarbeit gewesen sein.

Schultz hatte im Januar den Trainerposten bei den Geissböcken übernommen. Aus den 18 Spielen seither resultierten für den 46-Jährigen aber nur drei Siege. So verpasste der 1. FC Köln am Ende den Klassenerhalt und muss in die zweite Liga.

1. Bundesliga - Bundesliga (21.06.2024)
Sp
S
N
U
Tore
Pkt
1.
Bayer Leverkusen Logo
34
28
0
6
89:24
90
2.
VfB Stuttgart Logo
34
23
7
4
78:39
73
3.
Bayern München Logo
34
23
8
3
94:45
72
4.
RB Leipzig Logo
34
19
7
8
77:39
65
5.
Borussia Dortmund Logo
34
18
7
9
68:43
63
6.
Eintracht Frankfurt Logo
34
11
9
14
51:50
47
7.
1899 Hoffenheim Logo
34
13
14
7
66:66
46
8.
FC Heidenheim Logo
34
10
12
12
50:55
42
9.
Werder Bremen Logo
34
11
14
9
48:54
42
10.
SC Freiburg Logo
34
11
14
9
45:58
42
11.
FC Augsburg Logo
34
10
15
9
50:60
39
12.
VfL Wolfsburg Logo
34
10
17
7
41:56
37
13.
FSV Mainz 05 Logo
34
7
13
14
39:51
35
14.
Borussia Mönchengladbach Logo
34
7
14
13
56:67
34
15.
Union Berlin Logo
34
9
19
6
33:58
33
16.
VfL Bochum Logo
34
7
15
12
42:74
33
17.
FC Köln Logo
34
5
17
12
28:60
27
18.
SV Darmstadt 98 Logo
34
3
23
8
30:86
17
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

BundesligaWolfLiga1. FC KölnTrainerFC Basel