Für die Eishockeyfans vom Tessiner Club HC Ambrì-Piotta bietet sich eine neue Möglichkeit für die Heimreise.
HC Ambrì-Piotta
Testspiel von HC Ambrì-Piotta gegen EHC Eisbären Berlin. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ambri-Fans können ab dieser Saison mit einem Extrazug nach Hause.
  • Die Hin- und Rückfahrt kostet 34 Franken.
  • Für Reisende mit GA oder Juniorkarte ist es deutlich billiger.

Eishockey-Fans aus der Deutschschweiz können neu für den Besuch von Heimspielen des Tessiner Clubs HC Ambrì-Piotta den Zug nehmen.

Die Südostbahn (SOB) bietet ab dieser Saison einen Extrazug nach Zürich an. Der soll jeweils nach den Spielen am Freitag und Samstag ab 22.55 Uhr in Richtung Norden fahren.

Fans von HC Ambrì-Piotta können mit dem Zug nach Hause

Damit sei auch der Transport nach allfälligen Verlängerungen gewährleistet, teilte die SOB am Donnerstag, 25. August 2022, mit.

Der Zug, der um 00.55 Uhr in Zürich ankommt, hält in Airolo, Göschenen, Erstfeld, Altdorf, Flüelen, Brunnen, Schwyz, Arth-Goldau und Zug. Er befährt die Gotthard-Bergstrecke.

Die eingesetzten Traverso-Züge bieten Platz für 359 Personen, wie es bei der SOB auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA hiess. Die Extrazüge werden von Sicherheitspersonal begleitet.

Kosten für die Zugfahrt

Für die Fahrt sind Spezialbillette nötig. Diese kosten 34 Franken für die individuelle Hinfahrt und die Rückfahrt ohne Vergünstigung. Für Reisende mit GA oder Juniorkarte kostet es 10 Franken.

Der HC Ambri-Piotta beteilige sich finanziell an den Kosten, hiess es bei der SOB. Angaben zur Höhe der Beteiligung nannte sie nicht. Inbegriffen seien auch Sponsoring-Leistungen.

Ziel sei es, den Extrazug damit und mit den Billetteinnahmen über die ganze Saison hinweg kostendeckend zu betreiben. Das finanzielle Risiko trage die SOB.

Mehr zum Thema:

Ambri Piotta Franken Gotthard