Nach monatelanger Abstinenz kehrt Simone Biles zurück. Und die US-Amerikanerin sorgt beim Comeback für eine Premiere.
Simone Biles
Simone Biles jubelt nach einem Durchgang. (Archivbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Simone Biles hat nach 18 Monaten Pause wieder einen Wettkampf bestritten.
  • Dabei sorgt sie mit ihrem Sprung für eine Premiere und gewinnt den Wettkampf überlegen.

Simone Biles ist im März 24 Jahre alt geworden, hat in ihrer Karriere aber schon alles gewonnen. Mit 25 WM-Medaillen ist die Turnerin aus dem US-Bundesstaat Ohio in dieser Kategorie bereits die Rekordhalterin. Ausserdem holte sie an den olympischen Sommerspielen 2016 gleich vier Goldmedaillen.

Simone Biles
An den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro holte Simone Biles gleich in vier Disziplinen die Goldmedaille. (Archivbild) - Keystone

Egal ob am Boden, am Sprung oder im Mehrkampf, Biles bewegte sich in eigenen Sphären. Ausserdem zeigte sie bereits vier völlig neue Elemente, die dann nach ihr benannt wurden. Doch zuletzt pausierte die 24-Jährige für 18 Monate. Nun gibt sie an den US Classic in Indianapolis ihr Comeback.

Die Wettkampfpause hat ihr offensichtlich nicht geschadet, Simone Biles überzeugt bereits wieder auf ganzer Linie. Als erste Frau überhaupt zeigt sie einen Jurtschenko mit Doppelsalto rückwärts gebückt, wie «SRF» schreibt. Für diesen beeindruckenden Sprung bekommt sie 16,100 Punkte – Das sind mehr als bei ihrem Gold-Sprung an Olympia 2016.

Simone Biles
Bei ihrer Rückkehr überzeugt Simone Biles in Indianapolis mit einem neuen Sprung. - Keystone

Insgesamt holt Biles am Samstag 58,400 Punkte und gewinnt den Wettkampf in Indianapolis damit. Durch diesen beeindruckenden Comeback-Auftritt wird die Amerikanerin auch wieder zur Favoritin an den olympischen Spielen in Tokio.

Mehr zum Thema:

Olympia 2021 SRF