Schock in der Bodybuilder-Szene! Shawn Rhoden (†46) ist tot. Der «Mr. Olympia» von 2018 ist unerwartet verstorben, eine offizielle Todesursache steht noch aus.
Shawn Rhoden
Shawn Rhoden wurde im Jahr 2018 zum «Mr. Olympia». - instagram/flexatronthoden
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Shawn Rhoden (†46) ist tot.
  • 2018 gewann der Bodybuilder den grössten Titel in seiner Sportart.
  • Vor zwei Jahren wurde der Jamaikaner der sexuellen Belästigung beschuldigt.
  • Eine offizielle Todesursache steht noch aus, erste Medien sprechen von einem Herzinfarkt.

Eine traurige Nachricht erschüttert die Bodybuilding-Welt. Superstar Shawn Rhoden (†46) ist am Wochenende völlig unerwartet im Alter von 46 Jahren verstorben. Sein Trainer bestätigte den Tod.

«Mr. Olympia»-Titel 2018

Seit 1990 war der Jamaikaner in den USA zuhause. 2002 lancierte er seine Bodybuilder-Karriere, als 35-Jähriger wurde er dann Profi.

Shawn Rhoden
Der Jamaikaner wurde nur 46 Jahre alt. - instagram/flexatronrhoden

Im Jahr 2018 feierte Rhoden seinen grössten Erfolg. Er gewann den Titel «Mr. Olympia» und damit die wichtigste Trophäe in seiner Sportart. Zum Vergleich: Arnold Schwarzenegger holte diesen Titel insgesamt siebenmal.

Todesursache noch nicht geklärt

2019 wurde Rhoden der sexuellen Belästigung beschuldigt. Eine Verurteilung gab es allerdings nie. Zuletzt kursierten gar Gerüchte um ein Comeback.

Eine offizielle Mitteilung zur Todesursache steht noch aus. Laut dem Nachrichtenportal «TMZ» soll ein Herzinfarkt der Grund gewesen sein.

Shawn Rhoden
Der letzte Post von Shawn Rhoden auf Instagram. - instagram/flexatronrhoden

Der letzte Instagram-Post von Shawn Rhoden lässt seine fast zwei Millionen Follower erschaudern. «Ziegel für Ziegel, man braucht viel Geduld dafür. Wir sehen uns auf der anderen Seite», steht neben dem Bild.

Mehr zum Thema:

Arnold SchwarzeneggerHerzinfarktInstagramTrainerTodOlympia 2022