Der ehemalige Spieler von den Minneapolis Lakers hat die NBA entscheidend mitgeprägt. Mit 86 Jahren ist Elgin Barry nun gestorben.
Elgin Baylor
Im Alter von 86 Jahren gestorben: Elgin Baylor. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Elgin Baylor ist in Los Angeles eines natürlichen Todes gestorben.
  • Als Spieler hat sich Baylor in der NBA einen Legendenstatus erarbeitet.

Der ehemalige Basketballer Elgin Baylor ist im Alter von 86 Jahren in Los Angeles friedlich eines natürlichen Todes gestorben. Er habe seine letzten Stunden zusammen mit Ehefrau Eliane und Tochter Krystal verbracht, schreiben die Minneapolis Lakers auf Twitter.

Die Minneapolis Lakers, heute Los Angeles Lakers, waren die erste und einzige Mannschaft, für die Baylor in seiner NBA-Karriere spielte. Seine erste Saison in der NBA bestritt er im Jahr 1958, seine letzte 1971.

In dieser Zeit wurde Baylor zu einer NBA-Legende, noch immer gilt er als einer der Offensivstärksten Flügelspieler der Geschichte. Er veränderte die Spielweise nachhaltig und galt immer als sehr mannschaftsdienlicher Spieler.

Von 1975 bis 1979 fungierte Baylor als Trainer der New Orleans Jazz . Zwischen 1986 und 2008 war er dann General Manager der Los Angeles Clippers.

Nun trauert die NBA um den verstorbenen Baylor, andere Legenden wie Magic Johnson haben sich schon öffentlich von ihm verabschiedet.

Mehr zum Thema:

Twitter Los Angeles Lakers Trainer NBA