Nur knapp scheitert der Deutscher Eishockey-Bund im WM-Halbfinal gegen Finnland. Jetzt soll dafür Bronze her.
Deutscher Eishockey-Bund
Das DEB-Team (Deutscher Eishockey-Bund) spielt an der WM um Bronze. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Deutschland spielt an der Hockey-WM um Bronze.
  • Das Team verliert im Halbfinal gegen Finnland.

Im ersten WM-Halbfinale seit 2010 zeigte der DEB (Deutscher Eishockey-Bund) eine starke Leistung. Und setzte Titelverteidiger Finnland unter Druck. Individuelle Aussetzer im ersten Drittel waren aber entscheidend.

Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm verlor das erste WM-Halbfinale seit elf Jahren gegen dessen Heimatland Finnland knapp mit 1:2.

Individuelle Fehler und verschwenderisch ausgelassene Chancen verhinderten den Überraschungserfolg. Der soll nun aber im Spiel um Platz drei am Sonntag gegen die USA gelingen.

Deutscher Eishockey-Bund wollte Weltmeister werden

«Die Enttäuschung ist jetzt sehr gross», sagte Kapitän Moritz Müller geknickt bei Sport1: «Wir wollten Weltmeister werden.»

Stürmer Leo Pföderl blickte bereits voraus: «Es ist noch nicht vorbei. Es gibt noch was zu gewinnen. Wir brauchen bloss so weiterzumachen. Morgen wollen wir das Ding holen.»