«Auberginen-König» Dirk van Duijvenbode hat bei der Darts-WM in London sein erstes Spiel mit viel Mühe überstanden.
Dirk van Duijvenbode aus den Niederlanden ist mit Mühe bei der Darts-WM eine Runde weitergekommen. Foto: Kieran Cleeves/PA Wire/dpa
Dirk van Duijvenbode aus den Niederlanden ist mit Mühe bei der Darts-WM eine Runde weitergekommen. Foto: Kieran Cleeves/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Zuvor hatte der englische Mitfavorit Nathan Aspinall sein erstes Match mit viel Mühe überstanden.

Der an Position 17 gesetzte Niederländer, der im Alltag auf einer Auberginen-Farm arbeitet, drehte einen 1:2-Rückstand gegen Boris Kolzow und setzte sich am Ende mit 3:2 durch. Damit bekommt er es in Runde drei ab 27. Dezember mit dem Engländer Ross Smith zu tun. Im Achtelfinale wäre ein Aufeinandertreffen mit Titelverteidiger Gerwyn Price aus Wales möglich.

Zuvor hatte der englische Mitfavorit Nathan Aspinall sein erstes Match mit viel Mühe überstanden. «The Asp» gewann mit 3:2 gegen Landsmann Joe Murnan. Am Donnerstag (21.00 Uhr/Sport1 und DAZN) tritt Deutschlands Nummer eins Gabriel Clemens erstmals an. Er spielt gegen den Waliser Lewy Williams.