Facebook hatte letzte Woche das «Zigeuner»-Plakat der Jungen SVP gelöscht. Nun wird es wieder zugelassen. Die Berner Jung-SVP jubelt.
JSVP Adrian Spahr
Adrian Spahr (l.) und Nils Fiechter sind Co-Parteipräsidenten der Jungen SVP Kanton Bern. - nilsfiechter.ch
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Facebook hatte das Wahlplakat für die Grossratswahlen der Jungen SVP Kanton Bern vorübergehend gesperrt.
  • Nun ist der gelöschte Beitrag wieder sichtbar.

Mit einem Plakat gegen Fahrende im Zuge der Grossratswahlen heimste sich die Junge SVP Kanton Bern massiv Kritik ein. Das Plakat wurde auch via Facebook verbreitet, dann griff die Plattform durch und liess das Sujet sperren (Nau berichtete). Selbst der für die «Fahrenden»-Thematik zuständige SVP-Regierungsrat Christoph Neuhaus verurteilte die Aktion scharf (Nau berichtete).

Jetzt die Überraschung in der Nacht auf Montag: Die JSVP verschickt eine Medienmitteilung und erklärt, das «Zigeuner»-Plakat sei wieder freigegeben worden. «Wie vermutet, löschte Facebook den Beitrag willkürlich, ohne ihn vorher zu prüfen.» Facebook habe sich leider weder entschuldigt noch eine Erklärung geliefert.

Ein Ausschnitte auf dem Plakat der Jungen SVP Kanton Bern.
Ein Ausschnitte auf dem Plakat der Jungen SVP Kanton Bern. - zVg

Weiter vermeldet die Partei: «Das notorische Melden durch linke Gutmenschen hatte nur eine vorübergehende Wirkung. Dieses Verhalten zeigt, wie undemokratisch und intolerant die sogenannten Toleranten sind.»

Mehr zum Thema:

Junge SVP SVP Facebook