Die USA haben die Entsendung von sechs für die Störung von Radarsignalen ausgerüsteten Kampfflugzeugen nach Deutschland angekündigt.
US-Kampfflugzeug vom Typ EA-18G Growler
US-Kampfflugzeug vom Typ EA-18G Growler - US Central Command (CENTCOM)/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Pentagon: Jets sollen «nicht gegen russische Streitkräfte in Ukraine» kämpfen.

Dabei betonte Pentagon-Sprecher John Kirby am Montag, dass die Flugzeuge vom Typ EA-18G Growler «nicht gegen die russischen Streitkräfte in der Ukraine eingesetzt» werden sollen, sondern nur die «Abschreckungs- und Verteidigungsfähigkeiten der Nato» stärken.

Sie sollen auf dem US-Luftwaffenstützpunkt Spangdahlem in Rheinland-Pfalz stationiert werden. Die Jets sollten demnach noch am Montag zusammen mit 240 Soldaten in Deutschland ankommen.

Bei der EA-18G Growler handelt es sich um eine modifizierte Version des F/A-18-Jets. Sie Maschinen werden eingesetzt, um feindliches Radar zu stören und Luftabwehrsysteme zu verwirren.

Mehr zum Thema:

Maschinen NATO EA