Angesichts der ernüchternden Wahlergebnisse blickt die CDU nostalgisch zurück. Sogar SRF-Korrespondent Urs Gredig kriegt eine «Danke Merkel»-Flasche.
Parteizentrale CDU - SRF

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Bundestagswahlen in Deutschland fallen für die CDU/CSU ernüchternd aus.
  • Bei der Wahlveranstaltung blickt die Partei nostalgisch auf die Zeit Merkels zurück.
  • Am Ende erhält sogar SRF-Korrespondent Urs Gredig eine «Danke Merkel»-Flasche.

Während die SPD bei den Bundestagswahlen in Deutschland triumphierte, fiel die CDU/CSU mit 24,1 Prozent der Stimmen auf ein Rekordtief. Kein Wunder also blickt die Partei nostalgisch auf 16 Jahre Regierungszeit ihrer Kanzlerin Angela Merkel zurück.

Daher erhielten die Anwesenden bei der Wahlveranstaltung am gestrigen Sonntag auch ein besonderes Souvenir: Eine Trinkflasche in den Landesfarben mit der Aufschrift «Danke Merkel» und einer Zeichnung der berühmten Geste der Kanzlerin.

Sogar SRF-Mann Urs Gredig erhält eine Flasche

Sogar die Medienschaffenden konnten sich über das Geschenk freuen. In der Sendung «SRF News Spezial» am Sonntagabend zeigt Korrespondent Urs Gredig – aus Berlin zugeschaltet – die «Danke Merkel»-Flasche. Diese habe er beim Ausgang der CDU-Wahlversammlung erhalten.

Armin Laschet CDU
06.09.2021, Baden-Württemberg, Heilbronn: Armin Laschet, CDU-Kanzlerkandidat, CDU-Bundesvorsitzender und Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, nimmt an einer Wahlcheck Veranstaltung des Medienhauses Heilbronner Stimme teil. Foto: Bernd Weissbrod/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ - keystone

Eine Würdigung Merkels also, an dem Abend, an dem eigentlich der Triumph von Armin Laschet hätte gefeiert werden sollen. Trotz guter Prognosen vor einigen Wochen hat das Volk jetzt anders entschieden – Top-Kandidat ist nun Olaf Scholz (SPD).

SRF-Mann Gredig kommentiert dies folgendermassen: Die Flasche sei «schon fast sinnbildlich» dafür, dass der CDU-Kandidat den «Schatten der Kanzlerin nie ganz losgeworden» sei.

Hätten Sie auch gerne eine «Danke Merkel»-Flasche?

Mehr zum Thema:

Angela Merkel Geschenk CSU SPD CDU SRF