Nach den Gräueltaten an Bewohnern der ukrainischen Stadt Butscha hat das EU-Land Slowenien am Dienstag 33 russische Diplomaten ausgewiesen. Dies berichtete die slowenische Nachrichtenagentur STA unter Berufung auf das Aussenministerium.
kreml
Es ist das erste Mal seit Kriegsbeginn, dass Putin Russland verlässt. Abgebildet: Der Kreml in Moskau. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Demnach habe das Ministerium den russischen Botschafter in Ljubljana, Timur Ejwasow, einbestellt und ihm mitgeteilt, dass die Personalstärke der russischen Botschaft von derzeit 41 Diplomaten auf 8 zu reduzieren sei.

Das Ministerium habe gegenüber dem Botschafter «schärfsten Protest und Abscheu über das Massaker an ukrainischen Zivilisten in Butscha» zum Ausdruck gebracht, hiess es weiter.

Mehr zum Thema:

Botschafter Protest EU