In Norwegen könnte es nach sieben Jahren eine Veränderung in der Regierungssitze geben. Die Partei des Sozialdemokraten Jonas Gahr Støre gilt als Favorit.
Jonas Gahr Støre
Jonas Gahr Støre gilt als Favorit bei den Wahlen in Norwegen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit acht Jahren regiert die Konservative Erna Stolberg Norwegen.
  • Nun stehen in dem skandinavischen Land wieder Wahlen an.
  • Dabei gelten die Sozialdemokraten um Jonas Gahr Støre als die Favoriten.

Am Montag wird in Norwegen ein neues Parlament gewählt. Zahlreiche Norwegerinnen und Norweger haben aber bereits einen Tag zuvor die Möglichkeit zur Stimmabgabe genutzt.

In den Mittagsstunden gab unter anderem auch der Vorsitzende der sozialdemokratischen Arbeiterpartei, Jonas Gahr Støre, seine Stimme ab. «Ich habe ein gutes Gefühl», sagte der 61-Jährige dabei nach Angaben der Nachrichtenagentur NTB.

Umfragen zufolge dürfte seine Partei stärkste Kraft werden – Støre könnte also neuer Regierungschef des Landes werden. Norwegen wird seit acht Jahren von der konservativen Ministerpräsidentin Erna Solberg regiert.

Letzte konservative Regierung Skandinaviens

Die letzten Umfragen sahen ihre Partei Høyre bei etwa 19 Prozent, während Støres Sozialdemokraten auf 24 bis 25 Prozent kam. Löst Støre Solberg an der Regierungsspitze ab, würde dies das Ende der derzeit letzten konservativen Regierung Skandinaviens bedeuten: Norwegens nordische Partnerländer Dänemark, Schweden und Finnland werden bereits allesamt federführend von Sozialdemokraten regiert.

erna solberg
Erna Solberg, Ministerpräsidentin von Norwegen. - NTB/AFP

Offizieller Wahltag ist der Montag. In 159 der 356 norwegischen Gemeinden waren Wahllokale aber bereits am Sonntag geöffnet. Knapp 1,65 Millionen Norwegerinnen und Norweger haben schon davor von solchen Möglichkeiten zur vorzeitigen Stimmabgabe Gebrauch gemacht. Das entspricht mehr als 42 Prozent aller Wahlberechtigten.

Mehr zum Thema:

Regierungschef Parlament Regierung