Am Sonntag wurde John Lee von einem 1461-köpfigen Peking-treuen Komitee zum Regierungschef von Hongkong gewählt. Der Ex-Sicherheitschef erhielt 1416 Stimmen.
hongkong
John Lee wurde zum neuen Regierungschef von Hongkong ernannt. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • John Lee tritt die Nachfolge von Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam an.
  • Er spielte eine zentrale Rolle bei der Unterdrückung der Hongkonger Demokratie-Bewegung.

Ein Peking-treues 1461-köpfiges Komitee hat am Sonntag 1416 Stimmen für John Lee abgegeben. Somit wurde der ehemalige Sicherheitschef zum neuen Regierungschef von Hongkong gewählt. Er hatte keinen Gegenkandidaten und keine Gegenkandidatin. Der 64-Jährige tritt die Nachfolge der bisherigen Regierungschefin Carrie Lam an.

Lee spielte eine zentrale Rolle bei der Unterdrückung der Hongkonger Demokratie-Bewegung, die im Jahr 2019 Millionen Demonstranten mobilisiert hatte. Lee diente 35 Jahre lang in der Hongkonger Polizei, bevor er Sicherheitschef der chinesischen Sonderverwaltungszone wurde. Im vergangenen Jahr stieg er schliesslich zur Nummer zwei der Regierung der Millionenmetropole auf.

Das Amt offiziell von Lam übernehmen soll Lee am symbolisch wichtigen 1. Juli – dem 25. Jahrestag der Übergabe der früheren britischen Kronkolonie Hongkongs an China. Die Zentralregierung in Peking hat ihren Einfluss auf Hongkong in den vergangenen Jahren massiv ausgeweitet.

Mehr zum Thema:

Regierung Hongkong Regierungschef