Der Berliner Virologe und Corona-Experte Christian Drosten ist während seines Urlaubs auf einem Campingplatz in Mecklenburg-Vorpommern offenbar derart beleidigt worden, dass er die Polizei holte.
Virologe Christian Drosten
Virologe Christian Drosten - AFP/Archiv

Drosten habe Anzeige wegen Verleumdung gegen zwei Frauen und einen Mann erstattet, sagte eine Sprecherin der Polizeiinspektion Neubrandenburg am Mittwoch. Weitere Details teilte sie wegen noch laufender Ermittlungen nicht mit.

Zunächst hatte das Onlineportal «Wir sind Müritzer» über den Vorfall berichtet. Demnach beschimpften die Mitcamper auf einem Campingplatz am Ellbogensee im Kreis Mecklenburgische Seenplatte Drosten am vergangenen Samstag unter anderem als «Massenmörder» und «Transhumanisten» und warfen ihm vor, «Kinder auf dem Gewissen zu haben». Selbst als die Polizei auf dem Campingplatz eintraf, sollen sich die beiden Frauen und der Mann nur langsam beruhigt haben.

Mehr zum Thema:

Coronavirus