Der abtretende Bundespräsident Guy Parmelin hat am Silvesterabend mit seinem Nachfolger Ignazio Cassis telefoniert.
Parmelin cassis
Ex-Bundespräsident Guy Parmelin (rechts) und Aussenminister Ignazio Cassis. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Guy Parmelin hat sein Bundespräsidentenamt an Ignazio Cassis weitergegeben.
  • Beide wünschten der ganzen Bevölkerung ein gutes neues Jahr.

Die Amtsübergabe ist erfolgt. Der abtretende Bundespräsident Guy Parmelin hat dazu am Silvesterabend mit seinem Nachfolger Ignazio Cassis telefoniert. Dies teilte Bundesratssprecher André Simonazzi via Twitter mit.

Parmelin und Cassis seien sich einig, dass die Schweiz mit starkem Zusammenhalt die Pandemie meistern werde, so Simonazzi. Beide wünschten der ganzen Bevölkerung ein gutes neues Jahr.

Ebenfalls auf dem Kurznachrichtendienst wünschte Parmelin seinem Nachfolger Glück. Er freue sich, an seiner Seite die Arbeit im Bundesrat fortzusetzen.

Cassis seinerseits bedankte sich auf Twitter bei Parmelin für dessen «exzellente Arbeit» und die zuvorkommende Übergabe des Präsidentenamts.

Mehr zum Thema:

Bundesrat Twitter Guy Parmelin Ignazio Cassis