Bei der Mitgliederbefragung der CDU-Basis hatte Friedrich Merz die Nase vorn. Bei den TV-Quoten musste er allerdings Katharina Böhm den Vortritt lassen.
Friedrich Merz, der nach dem Willen der CDU-Mitglieder neuer Parteivorsitzender werden soll, bei der Aufzeichnung der Sendung «Farbe bekennen». Foto: Michael Sohn/ AP Pool/dpa
Friedrich Merz, der nach dem Willen der CDU-Mitglieder neuer Parteivorsitzender werden soll, bei der Aufzeichnung der Sendung «Farbe bekennen». Foto: Michael Sohn/ AP Pool/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Krimiserie «Die Chefin» hat am Freitagabend zur besten Sendezeit die meisten Zuschauer interessiert.

6,54 Millionen Menschen schalteten um 20.15 Uhr die ZDF-Produktion mit Katharina Böhm als Kriminalhauptkommissarin Vera Lanz ein (21,7 Prozent Marktanteil).

Dahinter lag das Erste mit dem Polittalk «Farbe bekennen: Friedrich Merz». 3,76 Millionen Menschen verfolgten das Gespräch mit dem Politiker, der neuer CDU-Vorsitzender werden soll (12,8 Prozent).

Sat.1 hatte das Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Bayern München und dem VfL Wolfsburg im Programm. Das schalteten in der ersten Halbzeit um 20.29 Uhr 3,13 Millionen ein (10,4 Prozent), zur zweiten Halbzeit 3,21 Millionen (11,1 Prozent). Auf RTL lockte die Show «Ninja Warrior Germany» 1,87 Millionen Zuschauer an (6,5 Prozent).

Im Schnitt 910.000 Menschen sahen auf Vox die Komödie «Bad Moms 2». 890.000 sahen auf ProSieben den Klassiker «Matrix» (3,1 Prozent). Der Thriller «The Da Vinci Code - Sakrileg» konnte auf RTLzwei 780.000 Zuschauer für sich gewinnen (2,8 Prozent).

Mehr zum Thema:

Bayern München VfL Wolfsburg Ninja Warrior ProSieben Sat.1 Vox CDU RTL ZDF Bundesliga