Das war ein pralles Sport-Wochenende in London, und Tom Cruise war als Zuschauer dabei. Der Schauspieler besuchte die Endspiele in Wimbledon und Wembley.
Tom Cruise beim Finale von Wimbledon. Foto: John Walton/PA Wire/dpa
Tom Cruise beim Finale von Wimbledon. Foto: John Walton/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Erst Wimbledon, dann Wembley: Schauspieler Tom Cruise («Mission Impossible») hat am Wochenende zwei der wichtigsten Sportstätten Englands besucht.

Zunächst war der 59-Jährige am Samstag beim Tennisturnier in der englischen Hauptstadt und verfolgte das Endspiel der Damen zwischen Ashleigh Barty und Karolina Pliskova. Begleitet wurde er von Schauspiel-Kollegin Hayley Atwell (39, «Captain America: The First Avenger»). Am Sonntag besuchte Cruise dann auch das Finale der Herren in Wimbledon.

Anschliessend war der Schauspieler dann auf den Rängen des Wembley-Stadions zu sehen. Während des EM-Finals zwischen England und Italien unterhielt er sich auch mit Ex-Fussballer David Beckham. Cruise hatte zuletzt den siebten Teil der «Mission Impossible»-Reihe in der Stadt gedreht.

Mehr zum Thema:

Mission Impossible David Beckham Schauspieler Wimbledon Tom Cruise