Sönke Wortmann hat nach der Schule eine zeitlang professionell Fussball gespielt. Bekannt geworden ist er aber als Filmemacher. Als solcher steht ihm eine Auszeichnung ins Haus.
Sönke Wortmann wird in Bayern ausgezeichnet.
Sönke Wortmann wird in Bayern ausgezeichnet. - Rolf Vennenbernd/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Filmemacher Sönke Wortmann erhält beim Bayerischen Filmpreis in diesem Jahr den Ehrenpreis.

«Ich bin ein Fan seiner Arbeit. Er begeistert mit Fussball-Filmen genauso wie mit Komödien», sagte Ministerpräsident Markus Söder (CSU) am Mittwoch in München und verwies auf Filme wie «Das Wunder von Bern» oder «Deutschland. Ein Sommermärchen». Wortmann verbinde in seinem Werk Zeitgeschichte und die Emotionen des Sports und sei auch als Produzent und Romanautor erfolgreich.

Der 62-jährige Regisseur stammt aus dem Ruhrgebiet, aus Marl, und spielte nach dem Abitur einige Jahre professionell Fussball. Am Anfang seiner Filmkarriere habe er noch selbst vor der Kamera gestanden - schliesslich habe er als Film-Produzent und Autor sein Talent bewiesen, so die Mitteilung. Der Bayerische Filmpreis wird am 20. Mai bei einer Gala in München gefeiert. Söder werde den Ehrenpreis dort verleihen, hiess es.

Mehr zum Thema:

Filme Gala