Sharon Stone wird am ZFF für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Im Vorfeld gesteht die Schauspielerin, dass ihr Leben auch auf Scheitern beruht.
Film Festival Sharon Stone
Sharon Stone ist am Samstagabend zu Gast am Zurich Film Festival (ZFF). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Sharon Stone gehört Scheitern zum Leben dazu.
  • Die Schauspielerin ist zu Gast am 17. Zurich Film Festival (ZFF).

Am Samstagabend nimmt Hollywood-Schauspielerin Sharon Stone den Golden Icon Award des 17. Zurich Film Festival (ZFF) entgegen. Für ihr Lebenswerk, das nach eigenen Angaben auch auf Scheitern beruht.

So simpel er auch sein mag, diesen Ratschlag würde die 63-Jährige jedem jungen Menschen mitgeben: «Ohne zu scheitern, können wir nicht erfolgreich sein», so Stone. In ihrer Karriere habe es grosse Desaster gegeben. Und aus diesen seien wunderbare Erfolge gewachsen.

Ein sehr vielseitiges Rollenangebot beispielsweise, auf das sie sehr stolz sei. In «Basic Instinct» hat Stone eine Killerin gespielt, in der Komödie The Muse eine Tochter von Zeus und in «Antz» lieh sie einer Figur ihre Stimme.

Der Trailer zum Film «Casino» mit Sharon Stone.

Am ZFF wird ihr zu Ehren der Film «Casino» (1995) gezeigt, den sie seit dessen Veröffentlichung nie mehr gesehen hat. In dem Krimidrama von Martin Scorsese spielt sie die Ehefrau von Sam «Ace» Rothstein (Robert De Niro), einem Berufsspieler. Sie freue sich sehr, den Film endlich wieder einmal sehen zu können.

Mehr zum Thema:

Hollywood Sharon Stone