Mit Sharon Stone kann das Zürich Film Festival auch dieses Jahr eine grosse Persönlichkeit Hollywoods empfangen. Die Schauspielerin erhält die höchste Ehrung.
sharon stone
Das Zürich Film Festival ehrt Sharon Stone mit dem Golden Icon Award. Im Bild: Sharon Stone am Film Festival in Cannes im Juli 2021. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Zürich Film Festival ehrt Sharon Stone mit dem Golden Icon Award.
  • Die 63-jährige Schauspielerin aus den USA wird die Auszeichnung in Zürich entgegen nehmen.
  • Vor rund 30 Jahren gelang der US-Amerikanerin in «Basic Instinct» der Durchbruch.

Der US-Schauspielerin Sharon Stone verleiht das Zurich Film Festival (ZFF) seine höchste Auszeichnung. Die 63-Jährige nimmt am 25. September in Zürich den Golden Icon Award als Ehrung ihrer Schauspielkarriere entgegen. Das gabe das Festival am Donnerstag bekannt.

Stone feierte vor rund 30 Jahren im Erotikthriller «Basic Instinct» (1992) ihren Durchbruch. Der Film sorgte mit freizügigen Sexszenen für Furore, Stone erlangte als «Femme fatale» über Nacht Weltruhm.

sharon stone
Sharon Stone in «Basic Instinct». - keystone

Ihre Leistung im Film «Casino» von Martin Scorsese brachte der Charakterdarstellerin schliesslich eine Oscar-Nomination ein. Stone trat auch in mehreren Serien («The Practice», «The New Pope», «Ratched») auf.

Vorbild für viele Frauen

Stone sei eine wahre Ikone der siebten Kunst, erklärte Christian Jungen, Artistic Director des Zurich Film Festival, gemäss Mitteilung. Sie zeichne sich durch Charisma, menschliche Tiefe und eine grosse Bandbreite der Rollen aus. «In einer Zeit, als das Filmgeschäft von Männern dominiert war, setzte sie sich durch und wehrte sich gegen Sexismus. Damit wurde sie zum grossen Vorbild für viele Frauen im Filmgeschäft.»

sharon stone
Die Schauspielerin Sharon Stone. - Bang

In der Kleinstadt Meadville im US-Staat Pennsylvania geboren schlug Stone zunächst eine Karriere als Model ein. Als 17-Jährige wurde sie zur «Miss Pennsylvania» gekürt. Kurz darauf zog sie nach New York, um professionell zu modeln – dann gelang ihr der Sprung auf die Leinwand. Woody Allen gab ihr in «Stardust Memories» (1980) die erste Statistenrolle.

Sharon Stone sozial engagiert

Die heute dreifache Mutter wurde für ihr gesellschaftliches Engagement mehrfach ausgezeichnet. Dieses kommt der Friedensförderung, Aids-Kranken und der Bildung in Afrika zugute.

sharon stone
Sharon Stone wurde für ihre sozialen Engagements betreffend Friedensförderung, Aids-Kranken und der Bildung in Afrika mehrfach ausgezeichnet. - keystone

Sharon Stone ist die fünfte Schauspielerin in Folge, die in Zürich den Golden Icon Award erhält. Frühere Preisträgerinnen und Preisträger sind etwa: Juliette Binoche, Cate Blanchett, Glenn Close, Arnold Schwarzenegger, Michael Douglas, Richard Gere und Sean Penn.

Auftritt an Master-Kurs

Im Anschluss an die Preisübergabe zeigt das Filmfestival den Thriller «Casino». Dem Publikum wird der Hollywood-Star zudem im Rahmen eines ZFF-Master-Kurses einen Einblick in seinen kreativen Prozess und seine Karriere gewähren.

Das 17. Zurich Film Festival findet vom 23. September bis am 3. Oktober statt.

Mehr zum Thema:

Arnold Schwarzenegger Zürich Film Festival Michael Douglas Richard Gere Woody Allen Hollywood Sexismus Douglas Mutter Kunst Staat Aids Sharon Stone