Savanne statt Dschungel: Die RTL-Show soll in Südafrika über die Bühne gehen.
Die Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Foto: Marius Becker/dpa
Die Moderatoren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow. Foto: Marius Becker/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Omikron zum Trotz: Das RTL-Dschungelcamp soll am 21.

Januar in Südafrika starten. «Nach aktueller Planung soll die 15. Staffel von "Ich bin Star - Holt mich hier raus!" mit neuen Kandidaten, neuen Prüfungen und ganz viel Spass in der Nähe des Kruger-Nationalparks produziert werden – natürlich unter Beobachtung der aktuellen Corona-Entwicklungen», teilte RTL am Dienstag mit.

Begleitet werden die Kandidaten wieder vom Moderatoren-Duo Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Wer König oder Königin der Südafrika-Premiere wird, soll sich am 5. Februar entscheiden.

Das australische Dschungelcamp-Pendant «I'm a Celebrity – Get Me Out of Here!» findet seit 2015 in Südafrika statt. Da RTL derzeit nicht im australischen Dschungel produzieren kann, nutzt der Sender das Südafrika-Camp der Australier. Dort gehen zwölf Kandidaten auf Sternenjagd. Benannt sind bereits Designer Harald Glööckler, Sänger Lucas Cordalis und Reality-TV-Kandidat Filip Pavlovic.

Gedreht wird in der spektakulären Savannenlandschaft nahe dem Blyde River Canyon. Da gibt es zwar viele schöne und gefährliche Tiere und Landschaften für Mut- und Ekelproben, aber keinen Dschungel. Der Kap-Staat bietet den Machern allerdings wegen der geringeren Zeitverschiebung zu Deutschland - gerade mal eine Stunde - dramaturgische Vorteile.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Staat RTL Dschungelcamp