Prinz Andrew hat Mut! Der nicht mehr aktive Royal stellt sich gegen King Charles. Es geht um viel Geld.
Prinz Andrew Meghan Markle
Prinz Andrew hat gut Lachen. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Andrew soll seine Suite im Schloss Windsor räumen.
  • Kommt überhaupt nicht in Frage für ihn.

Wenn ein Blaublüter nicht will, dann will er eben nicht …

Zu bestaunen gibt es dieses Szenario aktuell bei Prinz Andrew (63). Dem kleinen Bruder von König Charles III. (74) werden ab April die Bezüge gekürzt. Charles will so die königlichen Kosten senken, heisst es.

Prinz Andrew Prinz Charles
Prinz Andrew wollte Prinz Charles nicht auf dem Thron sehen. - Keystone

Zudem soll Prinz Andrew seine Suite in Schloss Windsor räumen. Denkste!

Denn laut einem Freund des Royals will Andrew nicht kampflos seine Luxus-Bude aufgeben. Wie die «Daily Mail» schreibt, habe Prinz Andrew nicht vor, sein Anwesen in Windsor zu verlassen.

Schloss Windsor Prinz Andrew
Das Schloss Windsor in Windsor (GB). - dpa

Denn: Andrew soll damals einen Mietvertrag für 75 Jahre (!) unterzeichnet haben. Kostenpunkt: 280 Franken die Woche. Zudem hat Andrew im Laufe der Jahre viel Geld in die Sanierung seiner Suite gesteckt.

Charles Prinz Andrew
König Charles wollte Prinz Andrew unbedingt aus seinem Anwesen haben. - Getty Images

Ein Freund zum «Mirror»: «Andrew sagte, er geht nicht. Selbst wenn es der König will, wie soll das funktionieren?»

Und weiter: «Wenn Charles Millionen ausgeben will, um Andrew das Geld zurückzuerstatten, das er bereits für das Anwesen ausgegeben hat, ist das eine andere Sache.»

Würden Sie sich mit Ihrem Bruder anlegen?

König Charles sind am Ende wohl die Hände gebunden. Weiss auch der Royal-Kenner. «Können Sie sich eine Situation vorstellen, in der der Herzog droht, seinen Bruder wegen Geldes zu verklagen? Es wäre undenkbar.»

Prinz Andrew
Prinz Andrew lebt (noch immer) in der Royal Lodge in Windsor (GB).
Epstein Prince Andrew
Prinz Andrew bei der Royal Chapel in Windsor im April 2021.
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

King CharlesFrankenRoyalsPrinz Andrew