Die Nächste, bitte! Nach Stormy Daniels gibt nun mit Alana Evans das nächste Pornosternchen Details über den US-Präsidenten preis.
Pornostar Alana Evans lehnte einen Dreier mit Donald Trump ab.
Pornostar Alana Evans lehnte einen Dreier mit Donald Trump ab. - Twitter
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Pornosternchen Alana Evans berichtet über ihre Erfahrungen mit Donald Trump.
  • Der jetzige US-Präsident habe sie 2006 zu einem Dreier überreden wollen.
  • Evans lehnte ab, weil sie Trump nicht attraktiv fand.

Alana Evans, ihres Zeichens Pornodarstellerin, meldet sich in der «Affäre Trump» als Nächste zu Wort. Nachdem bereits Stormy Daniels von einer angeblichen Affäre mit dem US-Präsidenten erzählte, kommen nun weitere pikante Details ans Licht.

«Melania weiss alles»

Evans behauptet, dass Ehefrau Melania Trump über die Affären ihres Gatten Bescheid weiss: «Melania weiss alles», sagt das Pornosternchen bei «TMZ.com». Man müsse sich bewusst sein, «dass ein Mann mit einer solchen Macht Frauen trifft.»

Flotter Dreier gefällig?

Im Jahr 2006 habe Trump einen flotten Dreier mit ihr und Stormy Daniels verlangt. «Alana, häng mit uns ab und lass uns etwas Spass haben», sagte er ihr am Telefon. Doch Evans lehnte ab. Begründung: Sie fand Trump zu hässlich.

Gerüchte reissen nicht ab

Ob Melania Bescheid weiss oder nicht: Die Gerüchte um eine Beziehungskrise halten sich hartnäckig. So ist die First Lady auch nicht ans WEF nach Davos gereist. Erst am vergangenen Wochenende wehrte sie sich aber über ihre Sprecherin (Nau berichtete). Nächster Akt: Die Rede von Trump zur «Lage der Nation» und der Auftritt der First Lady bei Late-Night-Talker Jimmy Kimmel am Tag danach.

Pornosternchen Alana Evans packt aus.
Pornosternchen Alana Evans packt aus. - Twitter
Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Stormy DanielsMelania TrumpWEF