David gegen Goliath im ländlichen Kanada: Christopher Walken spielt in einer wahren Geschichte einen Farmer, der gegen einen Saatgut-Riesen vor Gericht zieht.
Alton Kelly (Adam Beach, l) und Percy Schmeiser (Christopher Walken) in einer Szene des Films "Percy". Foto: PVM Productions/Mongrel Media/MFA/dpa
Alton Kelly (Adam Beach, l) und Percy Schmeiser (Christopher Walken) in einer Szene des Films "Percy". Foto: PVM Productions/Mongrel Media/MFA/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Der 70-jährige kanadische Farmer Percy Schmeiser hütet sein eigenes Saatgut seit Jahrzehnten wie einen Schatz.

Als er vom Chemiekonzern Monsanto verklagt wird, weil er angeblich deren genmanipuliertes Saatgut verwendet, beschliesst Percy zusammen mit seiner couragierten Frau Louise, den Rechtsstreit bis in die letzte Instanz auszufechten.

Unterstützt werden die beiden von mutigen Anwalt (Zach Braff) und einer nicht ganz uneigennützigen Umweltaktivistin (Christina Ricci). Der auf einer wahren Geschichte beruhende Film von Regisseur Clark Johnson wird ganz vom grossartigen Hauptdarsteller Christopher Walken getragen. Mit stoischer Gelassenheit und hintergründigem Humor zieht der Farmer ins schier aussichtslose Gefecht gegen den Chemiemulti und wird zum globalen Helden im Kampf gegen Genmanipulation.

Percy, Kanada 2021, 100 Min., FSK ab 6, von Clark Johnson, mit Christopher Walken, Zach Braff, Christina Ricci

Mehr zum Thema:

Monsanto Gericht