Die Musikerin enthüllte, dass sie als Teenager nicht immer «erwarten könne, perfekte Haut zu haben».
Olivia Rodrigo
Olivia Rodrigo - Bang

Olivia Rodrigo enthüllte, dass sie als Teenager nicht immer «erwarten könne, perfekte Haut zu haben». Die 'Drivers License'-Hitmacherin gab zu, dass sie ab und zu Pickel bekomme, aber findet trotzdem, dass ihr Teint für einen Teenager nahezu makellos sei.

Die Sängerin enthüllte in einem Interview mit der 'Vogue': «Meine Haut ist in Ordnung. Ich bin ein Teenager. Ich bin 18 und kann daher nicht erwarten, immer eine perfekte Haut zu haben. Alles in allem ist sie ziemlich gut, aber ich habe definitiv meine Probleme.» Olivia erklärte, dass sie normalerweise Hautunreinheiten am Kinn und auf der Nase bekommt, nachdem sie ihre Maske getragen hat, um sich inmitten der anhaltenden Coronavirus-Pandemie zu schützen. Sie fuhr fort: «Meine Haut liebt es, an meinem Kinn und auf meiner Nase Pickel zu bekommen. Die Masken machen die Akne definitiv nicht besser.» Die Schönheit stellte zudem fest, dass sie die falschen Produkte verwendete, die ihre Haut noch mehr irritierten. Daraufhin tauschte sie diese schnell gegen den Epionce Milky Lotion Cleanser aus. «Ich hatte den schlimmsten Fall von Dermatitis. Ich habe um meinen Mund herum viele Pickel bekommen. Es war furchtbar. Ich denke, dass ich einfach nur viele Masken getragen habe und auch eine Reihe von Produkten benutzte, die meine Haut gereizt haben.», so Olivia weiter.

Mehr zum Thema:

Coronavirus