Die Zusammenarbeit der Stars wurde zunächst auf Eis gelegt, nachdem ein Crew-Mitglied Berichten zufolge positiv auf COVID-19 getestet wurde.
Little Mix
Little Mix - Bang

Die Zusammenarbeit von Little Mix mit Anne-Marie wurde zunächst auf Eis gelegt, nachdem ein Crew-Mitglied Berichten zufolge positiv auf COVID-19 getestet wurde. Die Mädchenband und die 30-jährige Sängerin, die seit Jahren gute Freunde sind, sollten am Montag (7. Juni) eigentlich für einen Track gemeinsam ein Musikvideo drehen, aber ihre Pläne wurden nun vorerst eingestellt, nachdem ein Teammitglied positiv auf das Coronavirus getestet wurde.

Ein Insider enthüllte gegenüber der 'Bizarre'-Kolumne der britischen 'The Sun'-Zeitung: «Little Mix und Anne-Marie sollten am Montag das Video zu ihrer neuen Single drehen. Aber nur Stunden zuvor wurde eines der Crew-Mitglieder positiv auf COVID getestet, was bedeutete, dass alles abgesagt werden musste.» Die Little-Mix-Stars Leigh-Anne Pinnock und Perrie Edwards sind derzeit beide schwanger und wollten deshalb kein unnötiges Risiko eingehen. Es ist jedoch zu hoffen, dass die Künstler das Shooting des Videos in den kommenden Wochen neu arrangieren können. Der Insider fügte hinzu: «Weil Perrie und Leigh-Anne schwanger sind, bedeutet das für sie noch mehr Besorgnis. Alle Shootings finden auf die COVID-sicherste Art und Weise statt, so dass dieser positive Test, der gemeldet wurde, zum Glück beweist, dass alle bestehenden Vorsichtsmassnahmen dabei funktionieren.»

Mehr zum Thema:

Coronavirus Kolumne