Kylie Jenner sorgt erneut für Empörung. Nachdem das 24-jährige Model für 60 Kilometer den Privatjet nimmt, wird sie für ihren Lebensstil kritisiert.
Kylie Jenner
Kylie Jenner sorgt mit ihrem klimaschädlichen Lebensstil für Unmut. (Archivbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Kylie Jenner steigt für drei Minuten Flugzeit in ihren Privatjet.
  • Das Model wird dafür in den sozialen Medien stark kritisiert.
  • Der 24-Jährigen ist der Klimawandel offenbar schnuppe.

Klimaschutz ist nicht allen gleich wichtig: Kylie Jenner beweist dies eindrücklich mit ihren Kurzstreckenflügen per Privatjet. Die 24-Jährige erntet damit heftige Kritik in den sozialen Medien.

Auslöser für den jüngsten Shitstorm ist ein 60-Kilometer-Flug Flug von Camarillo nach Van Nuys innerhalb des US-Bundesstaats Kalifornien. Zum Vergleich: Mit dem Auto hätte Jenner laut Google Maps lediglich 40 Minuten für die Strecke benötigt.

kylie jenner
Kylie Jenner hat im Februar ihr zweites Kind zur Welt gebracht. Foto: Ian West/PA Wire/dpa - dpa-infocom GmbH

Publik machte den Flug ein Twitter-Post eines Studenten aus Florida, wie die «Bild» berichtet. Mit einer App verfolgt der 19-Jährige die Flugrouten von Stars. Sein Post mit dem 60-Kilometer-Flug von Kylie Jenner sorgte für empörte Kommentare.

«Diese Frau benutzt ihr Flugzeug wie ein Auto. Die Leute haben es satt, dass Promis uns erzählen, wie wir die Umwelt zerstören, wenn sie es selbst sind.» Und: «Offensichtlich ist ihr der Planet und jeder von uns, der auf ihm lebt, egal.»

Was sich das Model dabei wohl gedacht hat?

Mehr zum Thema:

Twitter Google Promis Umwelt Kylie Jenner