Katie Price muss viele traumatische Erlebnisse verarbeiten. Neulich enthüllte sie, dass sie unter anderem mit sieben Jahren vergewaltigt wurde.
katie price
Katie Price wurde als Kind vergewaltigt. - Instagram/katieprice

Das Wichtigste in Kürze

  • Katie Price wurde im Alter von nur sieben Jahren vergewaltigt.
  • Aufgrund traumatischer Erlebnisse wie diesem fühlt sie sich von Männern im Stich gelassen.
  • Einzig ihre Kinder geben ihr Kraft.

Katie Price wurde als junges Kind vergewaltigt. Die 42-Jährige liess sich vor drei Jahren in eine Klinik einweisen, weil sie an Alkohol- und Drogenproblemen litt. Sie musste aber auch traumatische Erlebnisse verarbeiten.

Als sie jetzt im Podcast «Changes» auf Vertrauensprobleme mit Männern angesprochen wurde, offenbarte Price: «Ich wurde als Kind vergewaltigt.» Im Alter von nur sieben Jahren sei das passiert. Fünf Jahre später habe sie ein Fotograf ausgebeutet, nachdem er unangebrachte Fotos von ihr gemacht hatte. «Unbewusst erinnert sich dein Verstand an alles», sagt die Britin heute.

Katie Price: «Männer haben mich im Stich gelassen»

Ihr Fazit: «Männer haben mich immer im Stich gelassen.» Zwischenzeitlich dachte sie sogar an Selbstmord. Doch ihre Kinder hätten sie davon abgehalten und gerettet. Harvey (18), Junior (16), Princess (14), Jett (7) und Bunny (6) seien der Grund, dass sie noch am Leben ist.

«Ich kann mir nicht vorstellen, keine Mutter zu sein – das ist es, wofür ich lebe. Meine Kinder haben im Grunde mein Leben gerettet, um ehrlich zu sein. Ich wäre nicht hier, wenn sie nicht wären», so das TV-Gesicht kürzlich.

«Letztes Jahr wollte ich Selbstmord begehen. Doch der Grund, warum ich es nicht tat, war, dass ich jedes Mal an die Gesichter meiner Kinder denken musste. Das hat mich davon abgehalten.»

Und weiter: «Ich stellte mir ihre Gesichter vor, wie sie sagten ‹keine Mama›. Und ich stellte mir vor, wie sie weinen würden, wenn ich nicht mehr für sie da wäre.»

Mehr zum Thema:

Fotograf Mutter Katie Price