Ob Instagram, Facebook, Tik Tok oder Twitter: Die drei Kinder von Kate Winslet bleiben den sozialen Netzwerken fern. Die 47-Jährige nennt dafür auch bestimmte Gründe.
«Ich möchte, dass du ein Kind bist (...), dass du die Wolken ansiehst und sie nicht fotografierst und auf Instagram stellst»: Kate Winslet.
«Ich möchte, dass du ein Kind bist (...), dass du die Wolken ansiehst und sie nicht fotografierst und auf Instagram stellst»: Kate Winslet. - Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa

Oscarpreisträgerin Kate Winslet («Der Vorleser») möchte ihre Kinder nicht in den Sozialen Netzwerken sehen. «Meine Kinder haben keine Social Media, und sie haben auch nie welche gehabt», sagte die 47-Jährige, die einen 9 und einen 18 Jahre alten Sohn sowie die 22-jährige Tochter Mia Threapleton hat, an deren Seite sie kürzlich den Film «I am Ruth» gedreht hat.

Wie sie gehört habe, gebe es viele Fake-Accounts von ihr selbst und «seltsamerweise» auch von ihren Kindern, sagte die Britin in einem Podcast des britischen Senders BBC.

Man könne seinen Kindern sagen: «Du kannst das nicht haben, weil ich möchte, dass du dein Leben geniesst», erklärte Winslet. Kate Sie wolle auch vermeiden, dass ihre Kinder sich von Hass im Netz beeinflussen liessen – davon, dass «jemand dachte, dass sie Mist seien».

Mehr zum Thema:

InstagramFacebookTwitterHassBBC