Joseph Gordon-Levitt hat inmitten der Coronavirus-Sperre «viel Spass». Der Schauspieler verbringt nun viel Zeit mit seiner Frau und den gemeinsamen Söhnen.
Joseph Gordon-Levitt
Joseph Gordon-Levitt - Bang
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Inmitten der Corona-Krise hat Joseph Gordon-Levitt «viel Spass».
  • Der Schauspieler verbringt nun viel Zeit mit seiner Familie.

Joseph Gordon-Levitt hat inmitten der Coronavirus-Sperre «viel Spass». Der 39-Jährige hat es genossen, längere Zeit zuhause mit seiner Frau Tasha McCauley und den beiden gemeinsamen Söhnen zu verbringen.

Der «Der Walk»-Schauspieler erklärte: «Ich bin hier mit meiner Familie und wir haben viel Spass zusammen. Es klingt seltsam zu sagen, wenn man Menschen sieht, die mit ihrer Gesundheit kämpfen, was mit der Wirtschaft geschieht [...] Das ist alles ziemlich stressig.»

Und weiter: «Deshalb habe ich versucht, mich darauf zu konzentrieren, jeden Tag einfach etwas Kreatives zu tun. Und produktiv zu bleiben sowie Zeit mit meiner Familie zu verbringen.»

Joseph Gordon-Levitt erledigt gerne Hausarbeit

Joseph verriet auch, dass es ihm Spass mache, einfache, alltägliche Aufgaben während seiner Zeit zu Hause zu erledigen. Der Hollywood-Star fügte gegenüber «Entertainment Tonight» hinzu: «Wenn man sich wirklich auf das Spülen des Geschirrs konzentriert, denkt man: ‹Ist es nicht ein Wunder, dass ich überhaupt Hände habe?›»

joseph gordon-levitt
Der Schauspieler Joseph Gordon-Levitt. - Bang

«‹Und dass wir heisses Wasser haben, das aus dieser Spüle kommt. Und ich es waschen, es in dieses Gestell stellen kann. Und es trocknet, weil die Schwerkraft das Wasser nach unten zieht?› All das ist ein Wunder!»

Die Identität seiner Söhne, die 2015 und 2017 geboren wurden, hält Joseph Gordon-Levitt im Übrigen aus der Öffentlichkeit raus. Sie sollen später selbst entscheiden, wenn sie über diese Art von Dingen nachdenken können.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

SchauspielerCoronavirusHollywoodWasser