Der Schauspieler Jochen Schropp zeigt sich hüllenlos in der «Cosmopolitan». Damit setzt er ein starkes Statement für die LGBTQI-Gemeinschaft.
Jochen Schropp
Jochen Schropp setzt sich öffentlich für die LGBTQI-Gemeinschaft ein. - Bang
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der deutsche Schauspieler Jochen Schropp outete sich vor zwei Jahren als schwul.
  • Nun gibt er für die LGBTQI-Gemeinschaft ein starkes Statement ab.
  • Dazu lässt er sich nackt auf der «Cosmopolitan» abbilden.

Der deutsche Moderator Jochen Schropp posiert nackt für eine starke Message. Der 41-Jährige outete sich bereits vor zwei Jahren als schwul. Seitdem steht er öffentlich für die Rechte von Schwulen, Lesben und allen anderen Angehörigen der LGBTQI*-Gemeinschaft ein. Zur Jubiläumsausgabe der «Cosmopolitan» liess er sich nackt fotografieren und setzte damit ein starkes Statement für Diversität.

Auf dem Bild, das der Schauspieler auf seinem Instagram-Account postete, liegt er nackt auf dem Rücken. Dabei stützt er sich mit einem Arm ab und hat ein Bein angewinkelt, um seinen Intimbereich zu bedecken. Im Hintergrund sind die Farben des Regenbogens, das Zeichen der LGBTQI-Gemeinschaft, zu sehen.

Dazu schrieb der Star: «Diversität sollte nicht immer diskutiert, sondern einfach abgebildet und gelebt werden – ohne ständig darauf hinzuweisen.»

Für ihn sei das Shooting eine Herausforderung gewesen, da er dabei wegen der Nacktheit über seinen eigenen Schatten springen musste. Er nimmt es nun aber mit Humor: «Wir sollten aber nicht nur miteinander, sondern auch mit uns selbst milder umgehen. Daher: Scheiss drauf, Malle ist nur einmal im Jahr.»

Mehr zum Thema:

SchauspielerModeratorInstagram