Nun hat Jennifer Lopez doch eingewilligt. Denn Ben Afflecks Ex Garner besteht seit längerem auf ein Krisengipfel zur Erziehung ihrer Kinder.
Jennifer Lopez
Ben Affleck und Jennifer Lopez bei der Premiere von «The Tender Bar» 2021 im TCL Chinese Theatre. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Jennifer Garner möchte ihre Kinder vor weiteren Enttäuschungen schützen.
  • Deswegen möchte sie sich mit der Neuen ihres Ex-Mannes Ben Affleck absprechen.
  • Jennifer Lopez hat nach Zögern doch einem Gespräch zugestimmt.

Eine Patchwork-Familie hat es nicht immer leicht. Deswegen möchte Jennifer Garner (50) vorgesorgt haben. Gemeinsam mit der Neuen ihres Ex-Mannes Ben Affleck (49) plant sie einen Krisengipfel.

Nach Zögern hat sich schliesslich Jennifer Lopez (52) bereit erklärt, Fragen zur gemeinsamen Erziehung der Kinder zu klären. Drei Kinder bringt Affleck aus der Ehe mit Garner und Lopez hat zwei Kinder mit Ex-Mann Marc Anthony.

Jennifer Garner
Jennifer Garner fordert ein Krisentreffen mit Jennifer Lopez. (Archivbild) - Keystone

Zum Wohle der Kinder werden Themen wie beispielsweise Logistik und Tabus aufgegriffen. Garner traute ihre Kinder bisher J. Lo nicht an, denn sie möchte einer gewissen «Instabilität» ausweichen. Quellen aus dem engeren Kreis der 50-Jährigen verraten: Die drei Ehen von Lopez seien der Schauspielerin ein Dorn im Auge.

Eine Freundin klärte gegenüber «Bild am Sonntag» auf: «Jennifer Garner will nur ihre Kinder vor einer weiteren möglichen Enttäuschung beschützen.» Aus diesem Grund habe Garner auch die Hochzeitseinladung abgelehnt. Zuerst sollen noch weitere Punkte geklärt werden, damit Ordnung herrscht.

Bisher ist abgemacht, dass Affleck bei einem geplanten Urlaub mit seiner Liebsten und den Kindern um Erlaubnis fragen muss. Jennifer Lopez soll bis zum jetzigen Stand noch keine Einwände eingebracht haben.

Mehr zum Thema:

Ben Affleck Auge Jennifer Lopez