Jennifer Aniston (52) und David Schwimmer (54) sind sich an der «Friends»-Reunion näher gekommen. Nun verrät ein Insider, dass die beiden Co-Stars daten.
Jennifer Aniston
David Schwimmer und Jennifer Aniston als Ross und Rachel bei einer Szene aus Friends. (Archivbild) - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Schauspieler Jennifer Aniston und David Schwimmer sollen frisch verliebt sein.
  • Die beiden haben an der «Friends»-Reunion gestanden, dass es schon damals gefunkt habe.
  • Doch anders als ihre Rollen waren sie im echten Leben nie ein Paar – bis jetzt?

Vor fast 30 Jahren standen die Schauspieler Jennifer Aniston (52) und David Schwimmer (54) erstmals gemeinsam vor der Kamera. Nun soll es endlich gefunkt haben: Wie mehrere Medien berichten, sollen die Co-Stars daten!

«Friends»-Reunion weckte alte Gefühle

So will ein «Closer»-Insider wissen, dass es bei der «Friends»-Reunion gefunkt hatte: «Es war klar, dass die Erinnerung an die Vergangenheit bei beiden Gefühle geweckt hat. Und dass die Chemie zwischen ihnen, die sie immer verdrängt hatten, immer noch da war.»

Schliesslich hatten die beiden Kontakt gehalten und sich im letzten Monat dann auch getroffen: «Sie wurden dabei gesehen, wie sie zusammen Wein trinken waren, versunken im Gespräch.»

jennifer aniston
Rachel und Ross waren in «Friends» ein Paar. Doch auch zwischen Jennifer Aniston und David Schwimmer funkte es. - Getty Images

Wie die Schauspielerin mit den Gerüchten um ihr Liebesleben umgeht, erklärte Jennifer Aniston einmal im Interview mit einer Reporterin: «Ich versuche, solche Gerüchte zu ignorieren. Aber gleichzeitig sind sie ständig da! Deshalb ist es manchmal schon ziemlich schwer, es komplett zu ignorieren.»

Jennifer Aniston liest keine Artikel über sich

«Ich gebe jedoch immer mein Bestes, genau dies zu tun. Es ist jedoch nicht einfach, wenn ich im Supermarkt oder beim Arzt bin und das Cover eines Klatschblattes ziere.» Die Schauspielerin ergänzte, dass sie versuchen würde, diese Artikel erst gar nicht zu lesen.

Und sie enthüllte auch, dass ihr sogar der Tipp gegeben wurde, besser keine Karriere in der Unterhaltungsbranche zu starten: «Mir wurde damals sogar der Rat gegeben, nicht in die Unterhaltungsbranche einzutreten. Stattdessen sollte ich eine normale Karriere anstreben und eine normale Familie gründen. Ich würde sagen, ein guter Ratschlag. Nur leider war er nichts für mich, da ich unbedingt Schauspielerin werden wollte», so Jennifer Aniston weiter.

Mehr zum Thema:

Schauspieler Chemie Arzt Jennifer Aniston